Das CJD - Die Chancengeber CJD Erfurt

Wenn kleine Europäer zu kleinen Forschern werden

27.08.2020 CJD Erfurt « zur Übersicht

30 Grad und durch den ganzen Kindergarten laufen bunt angemalte, nasse und aufgeregte Kinder. Milan erzählt begeistert von buntem Würfelzucker und zwischen zwei Bäumen sieht man einen roten Luftballon entlang zischen. Was ist denn hier los?

Der Erfurter CJD-Kindergarten „Die kleinen Europäer“ darf sich seit kurzem offiziell „Haus der kleinen Forscher“ nennen. Die gleichnamige Stiftung unterstützt frühe Bildung in den Bereichen von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Die größte Fortbildungsinitiative Deutschlands wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Wieso? Weshalb? Warum? Nicht umsonst sind das ganz typische Kinderfragen. Der Wissensdurst von Kindern kann einfach nie, niemals gestillt werden. Und genau deswegen fördert der Erfurter CJD-Kindergarten „Die kleinen Europäer“ diese Neugierde. Es wird geforscht, ausprobiert und ganz viel entdeckt, bis die großen Kinderaugen nur so glänzen.

Kindergarten-Leiterin Sandy Becker freut sich sehr über die Zertifizierung: „Bei uns werden immer wieder verschiedene Experimente gestartet, so dass alle Kinder spielerisch etwas Neues lernen. Selbstverständlich sind die Versuche inklusiv, damit alle Kinder mitforschen können.“

Besonders beliebt bei den Kindern sind Experimente mit Wasser oder Farbe. Welche Formen kann Wasser eigentlich haben und was schwimmt oder was geht unter? Was passiert, wenn ich Gelb mit Blau mische? Und wie verhält sich Farbe, wenn sie mit Wasser und Zucker verrührt wird? Wie fühlt sich ein Mehl-Farb-Schlamm auf der Haut an und wie lange braucht es, um zu trocknen? Alles Fragen, die bereits gemeinsam von Kindern und Erziehern beantwortet wurden. Hierbei sehen sie nicht nur was passiert, sondern erleben auch Physik und Chemie hautnah. Nicht selten kommen dann die Kinder mit neuen Fragen nach Hause und der Wissensdurst entfacht sich von neuem.

Weil der Kindergarten sich dafür einsetzt, die Fragen, Ideen und Anregungen der Kinder aufzugreifen, wurde er als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Die „kleinen Europäer“ haben in allen Bereichen überzeugt und können sich nun auch stolz als kleine Forscher bezeichnen.

Also immer schön weiter entdecken, forschen und fragen. Denn wer viel fragt, der lernt auch viel.

Weitere Informationen unter: www.haus-der-kleinen-forscher.de