Das CJD - Die Chancengeber CJD Erfurt

Grenzenlos fühlen und tasten – CJD Erfurt Christophorusschule erhält Projektförderung von den Stadtwerken Erfurt

19.02.2018 CJD Erfurt « zur Übersicht

Kastanien, Kork, Sand, Gras, Steine, Kies, Heu, Tannenzapfen, Rindenmulch – viele verschiedene Materialien werden künftig auf dem „Fühl- und Tastpfad ohne Grenzen“ hinter der CJD Erfurt Christophorusschule zu finden sein. Das geplante Projekt unterstützte die SWE Stadtwerke Erfurt GmbH jüngst mit 1.000 Euro.

Im Frühjahr 2018 beginnt der Bau des Pfades. „Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt finanziell unterstützt wird und bald realisiert werden kann“, sagt Schulleiterin Katja Kirchner. „Mit dem barrierefreien Sinnesparcours sollen unsere Schüler ihren Tastsinn durch Fühlkästen mit den Händen aber auch barfuß auf einem mit verschiedenen Materialien belegten Pfad schärfen. Er soll ihnen helfen, ihre Umwelt mit allen Sinnen zu begreifen.“

Doch was bedeutet „fühlen“ eigentlich? Fühlen bezeichnet eine große Bandbreite an subjektiven Erfahrungsmomenten des Menschen – vom Tastsinn, über Empfindungen bis hin zu tiefen seelischen Vorgängen. Durch das Fühlen erhalten wir Informationen über unsere Umwelt und über uns selbst. Als einer unserer fünf Sinne formt der Tastsinn unsere Wahrnehmung maßgeblich.

Gerade die Füße packen wir viel zu häufig in reibende Socken und festes Schuhwerk, sehen sie nur ganz selten frei. Dabei verlernen wir im Laufe der Jahre mit den Füßen zu fühlen und die Welt zu entdecken. Ein Barfußpfad hilft, die Sinne an den Füßen wiederzuentdecken und zu stärken. Mit dem Sinnespfad können die Kinder und Jugendlichen der Schule auf eine gefühlvolle Entdeckungstour durch verschiedene grobe und feine Materialien gehen. Auf einer acht Felder langen Strecke tasten sie sich barfuß voran. Ein Geländer an der Seite gibt Sicherheit beim Entlanglaufen. Rückwärtig am Geländer werden Fühlkästen für die Hände angebracht, womit auch der Tastsinn der Finger geschärft werden kann. Für Kinder im Rollstuhl sind die Fühlkästen für die Hände barrierefrei erreichbar.

Die Materialien sollen thematisch oder jahreszeitbedingt ausgetauscht werden, so dass die Fühlstrecke immer wieder interessant ist und Abwechslung bietet. Angelegt wird der Pfad von Schülern der Christophorusschule selbst, die vom Haustechniker des CJD Erfurt eine fachgerechte Anleitung bekommen. Die Verwendung von witterungsbeständigen und hochwertigen Holzrahmen sorgt dafür, dass der Pfad auch möglichst lange genutzt werden kann.