Das CJD - Die Chancengeber CJD Erfurt

Wie eine Spätzünderin beim Studium durchstartet

20.06.2017 CJD Erfurt « zur Übersicht

Mit über 40 Jahren zu alt fürs Studium? Weit gefehlt! Für etliche langjährig Berufstätige kommt ein Studium auch neben der Arbeit in Frage. Der Wunsch nach persönlichem Weiterkommen und der Erweiterung beruflicher Expertise fördern die wachsende Zahl studierender Arbeitnehmer. Auch für Arbeitgeber ist dieses Modell durchaus attraktiv. Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung erhöhen die Bedeutung erfahrener Mitarbeiter mit zusätzlichem Studium. Auf die wachsende Nachfrage haben deutsche Hochschulen reagiert. Das Studienangebot an berufsbegleitenden Studiengängen wächst stetig. Bei dieser Art des Studierens sind Arbeitsalltag und Studium vereinbar.

Heike Schmidt, 43 Jahre und Mitarbeiterin im CJD Erfurt, hat sich in einen berufsbegleitenden Studiengang eingeschrieben und erzählt, wie sie Alltag, Job und Hochschule unter einen Hut bringt.

Die komplette Geschichte mit Interview lesen Sie hier.