Das CJD - Die Chancengeber CJD Erfurt

Tausche Schreibtisch gegen kreatives Gestalten

07.12.2015 CJD Erfurt « zur Übersicht


Ein Tag Ehrenamt im CJD Erfurt

Am vergangenen Donnerstag durften wir neue Gäste im CJD Erfurt begrüßen. Ein
Team der ManpowerGroup war gekommen, um mit uns gemeinsam ein wenig die
vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. Im Förderzentrum  wurden Gestecke
gebastelt, in den Wohnbereichen der Weihnachtsmarkt besucht, mit den Senioren
das Kerzencafe entdeckt und in der Werkstatt Arbeitsaufträge erfüllt, wie zum
Beispiel Adventskalender bestücken. Aber auch der ganz normale Alltag in
unseren verschiedenen Angeboten konnte den 8 ehrenamtlichen Helfern ein
Stückchen näher gebracht werden. Denn darum ging es schließlich an diesem
Tag – eintauchen in einen Arbeitsalltag, der einem sonst fremd ist, und sich
sozial engagieren.

Personalreferentin Daniela Klein zum Beispiel tauschte ihren Schreibtisch
gegen kreatives Gestalten im Förderzentrum. Eine ganz neue Erfahrung –
die sie nicht mehr missen möchte.

Frau Klein – warum haben Sie beschlossen, sich zu engagieren?

Das Ganze fand im Zuge unserer firmeneigenen Kampagne 24HELP statt. Die
Aktion ist natürlich freiwillig. Acht Kollegen aus dem Erfurter Büro hatten Lust,
eine neue Perspektive kennenzulernen. Nur zwei verbliebene Kollegen haben
derweil das laufende Tagesgeschäft abgedeckt.

Warum wollten Sie sich gerade im CJD engagieren?

Bisher hatten wir in unserer Arbeit keine Berührungspunkte mit sozialen Trägern.
Also haben wir recherchiert und geschaut, was uns sympathisch erschien. Dabei
stießen wir auf das CJD und dachten: Das ist es!

Was haben Sie genau getan?

Wir waren insgesamt als Begleiter und Unterstützer tätig, haben den Morgenkreis
mit gestaltet und auch gemeinsam Adventsgestecke gebunden. Das war schön,
aber auch eine ganz schön anspruchsvolle Handarbeit.

Wie war die Zusammenarbeit mit den CJD-Mitarbeitern?

Die war sehr unkompliziert und angenehm. Wir wurden freundlich und interessiert
aufgenommen – da konnte es sofort losgehen.

Was war überraschend?

Ich war überrascht, dass die Kommunikation untereinander sehr gut möglich ist.
Außerdem handelt es sich bei der Einrichtung ja um ein Förderzentrum und
trotzdem haben alle Menschen, die ich kennenlernen durfte ein beachtliches Maß
an Selbständigkeit. Besonders gefallen hat mir dabei, dass man seine eigene
Hemmschwelle beim ersten Kennenlernen ganz einfach abbauen kann. Man muss
nur einfach direkt mit seinem Gegenüber in Kontakt treten.

Wollen Sie nächstes Jahr wieder kommen?

Das kann ich mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Meine Kollegen und ich
sind bei der nächsten Aktion sehr gern wieder mit dabei.

 

Wir sagen „Danke“ für diesen schönen vorweihnachtlichen Besuch und auch für
die großzügige Spende über 250 Euro, die Dr. Annerose Göhler, Fachbereichs-
leitung Arbeit und Beschäftigung, von der ManpowerGroup überreicht bekam.
Damit wird schon jetzt im Winter der Grundstein für ein tolles Sommerfest für
die gesamte Werkstatt gelegt.

 

PS: Haben auch Sie Lust sich im CJD Erfurt zu engagieren?

Wir suchen immer Menschen, die Lust und Zeit haben, gemeinsam etwas zu
bewegen. Teilen Sie mit uns Ihre Leidenschaft! Spielenachmittage, Stadion-
besuche, Shoppingtouren, Urlaube und vieles mehr – bei uns finden Sie
begeisterte Teilnehmer. Jedes unserer Angebote eröffnet neue Möglichkeiten
freiwilligen Engagements. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene – alle freuen
sich auf neue Bekanntschaften und gemeinsame Unternehmungen.

Wir freuen uns auf Sie!

Für mehr Infos klicken Sie einfach hier.